Questo sito usa cookie per fornirti un'esperienza migliore. Proseguendo la navigazione accetti l'utilizzo dei cookie da parte nostra OK
consolato_dortmund

Rimpatri

 

Rimpatri
Übersiedelung nach Italien

Das LAS-Büro stellt bei der definitiven Umsiedelung nach Italien die notwendigen Bescheinigungen für die italienischen Behörden nach Vorlage folgender Unterlagen aus:
Abmeldebescheinigung der deutschen Kommunalverwaltung;
Aufenthaltsbescheinigung;
Liste des Umzugsguts;
für die Überführung eines KFZ, das mindestens seit 6 Monaten Eigentum der betreffenden Person sein muß, müssen Fahrzeugbrief und Fahrzeugschein von einem vereidigten Übersetzer übersetzt und vom Notariat des Generalkonsulats beglaubigt werden.

Das LAS-Büro stellt die für die Einschreibung in einer italienischen Handelskammer notwendige Bescheinigung über Gewerbetätigkeit aus für
Personen, die in Deutschland ein Gewerbe betrieben haben, nach Vorlage von:
- Aufenthaltsbescheinigung
- Kopie des deutschen Gewerbescheins
Personen, die in Deutschland in einem Arbeitsverhältnis standen, nach
Vorlage einer
- Erklärung über Dauer, Branche und Art der Tätigkeit.


Überführung eines Leichnams nach Italien

Auf Anfrage von Familienangehörigen (die ggf. durch die Quästur oder die Gemeindeverwaltung in Italien unterrichtet worden sind) informiert die Sozialabteilung
über die notwendigen Formalitäten, die für die Überführung eines Leichnams zu beachten sind. Folgende Unterlagen sind für die Überführung - üblicherweise durch ein Beerdigungsinstitut - erforderlich:
internationale Todesurkunde;
deutscher Leichenpaß;
Erklärung des Beerdigungsinstituts über den ordnungsgemäßen Verschluß des
Sargs entsprechend der geltenden Vorschriften.

Entsprechendes gilt für die Überführung der Asche von Verstorbenen.

Sozialabteilung
T. 0231-57796-16
las.dortmund@esteri.it

21