Questo sito usa cookie per fornirti un'esperienza migliore. Proseguendo la navigazione accetti l'utilizzo dei cookie da parte nostra OK
consolato_dortmund

Rimpatri Sanitari

 

Rimpatri Sanitari
Zwangsweise Rückkehr nach Italien aus gesundheitlichen, wirtschaftlichen o.ä. Gründen

Ein besonders heikler Bereich ist die Rückführung von italienischen Staatsangehörigen, die im Ausland in schwere, unüberwindbare Schwierigkeiten geraten sind. In diesen Fällen wird das italienische Außenministerium (in Zusammenarbeit mit Präfekturen, Quästuren, Gemeinden, Krankenkassen bzw. Sozialeinrichtungen) tätig.


- Emigranten, die aus wirtschaftlichen oder gesundheitlichen Gründen gezwungen sind, endgültig nach Italien zurückzukehren;

- Minderjährige ohne elterlichen Schutz;

- Geistesverwirrte;

- italienische Staatsangehörige nach Verbüßung einer Haftstrafe;

- italienische Staatsangehörige, die abgeschoben oder ausgewiesen werden;

- alte und alleinstehende italienische Staatsangehörige, für die eine Unterbringung in einer entsprechenden Einrichtung in Italien erforderlich ist;

- Schwerkranke, die vor Ort nicht behandelt werden können.

Rückführungen nach Italien auf Kosten des italienischen Staates erfolgen nur in erwiesenen Fällen von Bedürftigkeit. In allen anderen Fällen erfolgt die Rückführung nach Unterzeichnung eines Schuldscheines und einer Verpflichtung zur Erstattung der entstandenen Kosten.

Sozialabteilung
T. 0231-57796-16
las.dortmund@esteri.it

22